WAS KÖNNEN WIR TUN?

Wir können z.B. ganzjährig Nahrungsquellen und Rückzugsräume für Vögel, Bienen & Co. sichern und auf Pestizide verzichten.

Machen Sie mit.

SIE KÖNNEN EINE BIENENWEIDE ANLEGEN

Bienenweiden sind wertvolle Nahrungsquellen für Klein- und Kleinstlebewesen. Schon mit einem Blühstreifen von 5 qm anstatt Rasen und einer Wasserschale kann im Garten eine Oase für Vögel, Bienen & Co. geschaffen werden. Wer diese Möglichkeit nicht hat, kann Pflanztöpfe und -schalen mit Blühpflanzen aufstellen.

Eine kleine Bienenweide
für Balkon und Terrasse

Das können bepflanzte Töpfe und Schalen sein – ideal für Terrassen und Balkone.

1 bis 5 qm Bienenweide
für den Garten
Schon 1-5 qm Bienenweide bringen mehr Leben in den Garten.

Eine große Bienenweide,
für städtische/private Flächen

können Sie gemeinsam mit uns pflanzen.

DER STAUDENGARTEN – EINE WUNDERSCHÖNE BIENENWEIDE

Staudengärten sind nicht nur wertvolle Nahrungs- und Lebensräume für Schmetterlinge, Bienen & Co., sie sind auch für uns Menschen wunderschöne Erholungsräume. Wir haben einige Informationen zum Thema Staudengarten für Sie gesammelt.

 

SIE KÖNNEN FÜR RÜCKZUGSRAUM SORGEN

Der Wildbienen-Stein aus gebranntem Ton

Hervorragend geeignet zum Bau von Wildbienenwänden sowie zur Integration in Fassaden und Mauern ist das Wildbienen-Hotel aus gebranntem Ton.
Mehr dazu gibt es auf http://wildbiene.com, der Website von Wildbienen-Experte Volker Fockenberg.

Das Insekten-Hotel

ist eine vom Mensch geschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten. Ein Insektenhotel kann mit geringem Aufwand geschaffen werden, ihr Nutzen ist jedoch enorm, da der Lebensraum für Klein- und Kleinstlebewesen in den letzten Jahrzehnten stark geschrumpft ist. Die Möglichkeiten ein Insektenhotel zu errichten sind grenzenlos.
Hier gibt es einige Anregungen und Bezugsquellen:

https://wildbienenschreiner.de/tipps.html

https://www.naturgartenfreude.de/wildbienen/nisthilfen/positivbeispiele/

Totholz und Laub einfach liegen lassen

Totholz im Garten (Quelle: Youtube)

Das Herbstlaub schützt Pflanzen und Boden. Die Reste von alten Bäumen und Ästen bieten Lebensraum und Nahrung für eine Vielzahl von Tieren, Pflanzen und Organismen, wie
– Insekten, vor allem Käfer
– Vögel
– Säugetiere
– Amphibien und Schnecken
– Pilze, Flechten, Algen und Moose

In der Natur entsteht aus allem Alten etwas Neues – es gibt es keinen Abfall.

Auf der NABU-Website gibt es ausführliche Informationen zum Thema Todholz.

SIE KÖNNEN DIE STIFTUNG BIENENWALD UNTERSTÜTZEN

Wenn Sie Lust haben, sich mit uns für eine lebenswerte Umwelt zu engagieren, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Tel: 0160 2 80 05 74 und 08222 4007-11
E-Mail: info@stiftung-bienenwald.de

Sie möchten mit uns pflanzen?

Unsere aktuellen Pflanztermine geben wir auf dieser Homepage bekannt. Sie können uns auch einfach anrufen oder eine E-Mail schreiben.

Sie möchten sich um eine Pflanzung kümmern?

Für Neupflanzungen suchen wir ständig Kümmerer.

 

Sie möchten uns mit einer Spende unterstützen?

Falls Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, freut uns das sehr und wir danken Ihnen an dieser Stelle schon einmal ganz herzlich im Voraus.

Spendenkonto:
BW-Bank Göppingen
IBAN: DE91 6005 0101 0001 1574 71
BIC: SOLADEST600
Stichwort: „Stiftung Bienenwald – Spende“

Bitte geben Sie auf dem Überweisungsträger Ihre vollständige Adresse an, damit wir Ihnen nach Eingang der Spende eine Zuwendungsbestätigung zusenden können.

Wir freuen uns, wenn Sie mitmachen.