Jeder Gemeinde ihr Biotop

„Jeder Gemeinde ihr Biotop.“ Diese Idee ist bekanntlich nicht auf unserem Mist gewachsen. Sie stammt von dem Ornithologen Peter Berthold – aber wir greifen sie sehr gerne auf.

Dass die Artenvielfalt rasant abnimmt und damit eine Grundlage menschlichen Lebens zu schwinden droht, ist längst bekannt. Um etwas gegen das Artensterben zu unternehmen, haben wir als gemeinnützige Stiftung 2018 u.a. mit der Renaturierung einer 4 Hektar großen Fläche begonnen, dem „Naturparadies Mindelmähder“.

Wenn es um den Erhalt der biologischen Vielfalt geht, dann spielen nicht nur große Biotope eine Rolle. Zum Glück  tut sich inzwischen auch einiges „im Kleinen“: An vielen Schulen und Kindergärten im Landkreis sind Naturgärten entstanden, auf den Grünstreifen an Straßenrändern kann und darf sich wieder Wildwuchs ansiedeln und viele Privatpersonen haben ihre Gärten oder Teile davon bereits in kleine Naturparadiese mit Futterquellen und Nistmöglichkeiten für Schmetterlinge, Bienen & Co. verwandelt oder möchten dies 2019 tun.

Jeder kann etwas tun.

Naturparadies „Mindelmähder“ – Ein Anfang ...

2018 haben wir mit der Renaturierung einer ehemals dem Kiesabbau dienenden Fläche nördlich von Burgau begonnen.

4 Hektar Fläche in ein Biotop zu verwandeln, ist eine große Herausforderung.

Dank der Hilfe von drei großartigen Landschaftspflegern (den rumänischen Wasserbüffeln Christian, Matilda und Klein-Otto), der Unterstützung und guten Zusammenarbeit mit der Stadt Burgau und dem Wasserwirtschaftsamt sowie Spenden von Seiten der Südramol Unternehmensgruppe konnte auf dem Mindelmähder wieder Lebensraum für Vögel, Bienen & Co. geschaffen werden.

Ein herzliches Dankeschön.

Info-Box zu “Jeder Gemeinde ihr Biotop“

… einer Bewegung, die deutschlandweit bereits zahlreiche Mitmacher gefunden hat.

„(…) Mit der Idee, jede deutsche Gemeinde solle ein Zehntel der Fläche als Biotop freigeben, wendet Peter Berthold sich 1988 an Bundeskanzler Helmut Kohl. Doch das Projekt scheitert. Berthold, der Biologie, Chemie und Geographie in Tübingen studiert und sich 1972 an der Universität Konstanz habilitiert hat, wird 1991 Leiter der Vogelwarte Radolfzell. Er verfasst mehrere Bücher, darunter Standardwerke der Ornithologie und sein jüngstes Buch „Unsere Vögel. Warum wir sie brauchen und wie wir sie schützen können“ (2017). Für seine alte Idee „Jeder Gemeinde ihr Biotop“ steht der 78-Jährige heute jeden Morgen um fünf auf. Mit Erfolg: Mit dem „Biotopverbund Bodensee“ hat er in den letzten zehn Jahren über 100 Biotope eingerichtet. 2018 soll das Projekt auf ganz Deutschland ausgeweitet werden. (…)
Zitat: Bayern 2, Eins zu Eins. Der Talk, Gast: Peter Berthold

Hier geht’s zum Bayern 2-Interview mit dem Ornithologen Peter Berthold

Als Mitglied des Bundesverbands Deutscher Stiftungen ist es für die Stiftung Bienenwald selbstverständlich, die vom Arbeitskreis Umwelt erarbeitete „Überlinger Erklärung“ ernst zu nehmen und – soweit wie möglich – umzusetzen.

Allein können wir jedoch nur begrenzt etwas bewirken. Deshalb sind wir angewiesen auf eine gute Zusammenarbeit u.a. mit der Stadt Burgau und dem Wasserwirtschaftsamt sowie auf die Unterstützung durch Spenden, Kümmerer und tatkräftige Helfer.

Hier geht’s zur Überlinger Erklärung zum Biotopverbund.

Mit dem Sielmanns Biotopverbund Bodensee schafft die Heinz Sielmann Stiftung seit 2004 ein Netz von neuen Lebensräumen für Tiere und Pflanzen am Bodensee.

„(…) Für den Erhalt der biologischen Vielfalt ist es wichtig, dass in ganz Deutschland Biotop­verbünde realisiert und weiterentwickelt werden. Jeder Biotop­baustein hilft, dem Artenrückgang entgegenzuwirken und damit auch unsere Lebensgrundlagen zu sichern.Werden Sie aktiv, damit auch in Ihrer Gemeinde, in Ihrem Landkreis oder auf privaten Flächen künftig verstärkt Biotop­verbund­­projekte vorangebracht werden. (…) Wir freuen uns darauf, deutschlandweit Nachahmer für unser Vorhaben zu finden (…).
Zitat: Heinz Sielmann Stiftung

Mehr Info und den kostenlosen Ratgeber „In 10 Schritten zum Biotop“ gibt es auf der Homepage der Heinz Sielmann-Stiftung.

Was aus einer Idee entstehen kann: Der Sielmann-Biotopverbund am Bodensee

Dieser Film zeigt, was möglich ist und was in der heutigen Zeit unbedingt nötig ist.

Und wie geht's bei uns weiter?

Auch 2019 dreht sich bei unserer Arbeit alles um die Biologische Vielfalt. Es geht z.B. um das Anlegen und Erweitern von Biotopen und das Thema Biotopverbund.

Aber alleine schaffen wir das nicht. Mit einer Spende können Sie viel bewirken.

Bankverbindung:
BW-Bank Göppingen
Kontoinhaber: Stiftung Bienenwald
IBAN: DE91 6005 0101 0001 1574 71
BIC: SOLADEST600

Wenn Sie nicht spenden können oder wollen, dann gibt es viele andere Möglichkeiten etwas für die Natur und den Erhalt der Artenvielfalt zu tun.
Machen Sie mit. – Weil Artenvielfalt Leben ist.

Vielleicht wird es ja einmal einen Biotopverbund um Burgau geben?

… und Sie haben dazu beigetragen, sei es mit einer Spende oder mit dem Anlegen eines eigenen (weiteren) Biotops …

„In diesem Sinne wünschen wir Ihnen/Euch ein wundervolles 2019.“

Mit viel Zeit in der Natur und für die Natur.

Ihr/Euer Bienenwald-Team
Daniela und Christian Doll sowie Markus Veh, Hans Riethmüller und Eva Schürßner